Standardsoftware

Büroprogramm (Office)

Studierende vieler Hochschulen erhalten ein MS-Office-Paket. Dies kann über >portal.office.com mit Zugangsdaten aufgerufen werden. Je nach Lizenz können die Programme nur browserbasiert oder installiert genutzt werden. Wenn Sie installieren können, wird dazu geraten, da die Programme dann mehr Möglichkeiten bieten.

Die Hochschullizenzen bieten u. a. Word, Excel, PowerPoint, Outlook, ToDo, OneNote, Kalender und Skype. Sie sind damit als Grundausstattung sehr gut.

Das Paket enthält kein MS Access. So ist das Datensammeln ist somit auf MS Excel begrenzt.

Sonstige nützliche Standardsoftware

PDF-Software

PDFs sind nicht zur zu lesen. Sie zu erstellen ist über die Speicher- oder Druckfunktionen der MS-Office-Programme möglich. Allerdings ist es manchmal auch nötig, eigene oder fremde PDFs zu bearbeiten (z. B. Seiten zu entnehmen oder auszutauschen oder  Dateien zusammenzufügen). Dann bietet z.B. das kostenfreie Programm >PDF24 ein zuverlässiges und reichhaltiges Instrumentarium.

Cloud

Sie sollten Ihre Daten immer gut schützen. Sie allein auf Ihrem Rechner zu belassen ist fahrlässig. Mit der MS-Office-Suite steht Ihnen zwar auch eine Cloud zur Verfügung. Sensible Daten sollten Sie besser in einer europäischen Cloud aufbewahren, um bzgl. Datenschutz rechtlich sicher zu sein. Clouds gibt es von kostenfrei über verschiedene Preisstufen. Hier einige Beispiel

> Magenta (Deutschland, auch kostenfrei möglich)

> Ionos-HiDrive (Deutschland, preiswert)

> tresorit (Schweiz, 100,- € / Jahr zzgl. MwSt.; Schweizer Datenschutz)

Zehn-Finger-Schreiben

Als Studierende müssen Sie viel schreiben. Es lohnt sich, blind und mit zehn Fingern schreiben zu lernen. Hier finden Sie >Angebote dafür.

Audio-Aufnahmen

Zur Dokumentation von Interviews, die Sie vielleicht im Rahmen Ihrer wissenschaftlichen Arbeit führen wollen, sind >Recorder-Apps sinnvoll, es sei denn, Sie nutzen ein Diktiergerät.