Promotionsverfahren an mitteleuropäischen Universitäten in der EU haben folgenden Rechtsgrundlagen:

Europäische Regelungen

Anerkennung aller in der EU erworbenen akademischen Titel durch völkerrechtliche Verpflichtungen Deutschlands, insb. das Lissabonner Übereinkommen

auf akademischer Ebene:
Berlin Communiqué der europäischen Bildungsminister vom September 2003

Regelungen in den Staaten, in denen die Gastuniversitäten ihren Sitz haben

Hochschulgesetze
  - Gesetz Nr. 131/2002 GBl. in der Slowakischen Republik
  - Gesetz Nr. 111/1998 GBl. in der Tschechischen Republik

Akkreditierung der Doktorstudienprogramme durch die staatliche Akkreditierungskommission

Zwischenstaatliche Abkommen Deutschlands mit den Gastländern (Äquivalenzabkommen)


Deutsch-tschechisches Abkommen über die gegenseitige Anerkennung von Gleichwertigkeiten von Bildungsnachweisen im Hochschulbereich.
Prag, 23.03.2007, in Kraft seit 07.07.2008

Deutsch-slowakisches Abkommen über die Anerkennung von Gleichwertigkeiten von Bildungsnachweisen im Hochschulbereich.
Bratislava, 23.11.2001, in Kraft seit 12.12.2003

Rechtliche Regelungen der Gastuniversitäten und -fakultäten


Promotionsordnungen der Universitäten
Durchführungsbestimmungen der Fakultäten

Titelführung in Deutschland


Hochschulgesetze der deutschen Bundesländer,
(jeweils insb. § über Anerkennung ausländischer Hochschulgrade)

Beschluss der Kultusministerkonferenz
(Download s. Verweis unten)
(Vereinbarung der Länder der BRD über begünstigende Regelungen gem. Ziffer 4 der "Grundsätze für die Regelung der Führung ausländischer
Hochschulgrade im Sinne einer gesetzlichen Allgemeingenehmigung durch einheitliche gesetzliche Bestimmungen vom 14.04.2000" (Beschluss der KMK vom 21.09.2001 i. d. F. vom 15.05.2008)

Merkblätter der Kultusministerien der deutschen Bundesländer

Legitimation durch beobachtende Stellen


SMWK Dresden, Stellungnahmen zu Programm berufsbegleitender Promotionen im europäischen Ausland von 2000 und 2008

Umfangreiche Dokumentation des Programms aus 2007, eingereicht an der TU Dresden, nicht beanstandet.

Unterlagen zum Herabladen

Beschluss der Kultusministerkonferenz

s. hier insb. Satz 2.

KMK-Beschluss.pdf

040327_HRK-OERK-CRUS_Berlin_Communique.pdf

Merkblätter der Kultusministerien ausgewählter Bundesländer

Baden-Wuerttemberg.pdf

Bayern.pdf

Sachsen.pdf

Thueringen.pdf

Die entsprechend wichtigen Stellen finden Sie:

- Merkblatt Bayern: S. 2, Abs. 1.3.2
- Merkblatt Baden-Württemberg: S. 8 oben ("KMK geht vor")
- Merkblatt Sachsen: S. 1, vorletzter Absatz
- Merkblatt Thüringen: S. 4, Abs. 4b